Erste Nutzung. Wie fange ich an, mein Elektrofahrrad zu benutzen?

Die Nutzung eines Elektrofahrrads ähnelt der eines herkömmlichen, mechanischen Fahrrads, jedoch mit einigen nennenswerten Unterschieden. Solltest du noch nicht auf einem e-Bike gefahren sein, solltest du vor der ersten Fahrt einige Sicherheitsvorkehrungen treffen, um dich mit dem System vertraut zu machen. Zum einen ist ein Elektrofahrrad schwerer wodurch sich der Bremsweg verlängert. Du solltest eine Sitzposition wählen, die angenehm und sicher ist, so dass du im Falle eine Gefahrenbremsung schnell und sicher zum Stehen kommst. Trage einen Helm und wähle eine kontrollierte Umgebung, fern von Autos, anderen Radfahrern, Hindernissen und unvorhergesehenen Ereignissen. 

Stelle sicher, dass der Akku im Rahmen eingerastet ist. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der Akku sich während der Fahrt löst und beschädigt wird.

1. Mach dich mit den Bremsen vertraut. Teste sie bei niedriger Geschwindigkeit, verlagere dein Gewicht nach hinten und betätige die Bremshebel sanft. Eine übermäßige Betätigung der Vorderradbremse kann zum Sturz führen. 

2. Zu starkes Bremsen kann das Rad blockieren und zum Verlust der Kontrolle oder sogar zum Sturz führen. 

3. Wenn dein Fahrrad über eine Federung verfügt, mache dich mit dem Ansprechverhalten der Federung beim Bremsen und der Gewichtsverlagerung vertraut. 

4. Überprüfe das Fahrverhalten und das Ansprechverhalten des Fahrrads im Allgemeinen und finde eine komfortable Sitzposition und Haltung. 

5. Kontrolliere die Geschwindigkeit des Fahrrads unter Zuhilfenahme der Bremsen. 


Machen Sie sich mit den Elementen Ihres Fahrrads vertraut und lernen Sie, sie zu benutzen:

  1. Sattel: Stellen Sie die Höhe des Sattels so ein, dass Sie sich sicher fühlen.

a. Fahranfänger: Der Sattel sollte leicht abgesenkt sein, damit Sie das E-Bike anhalten können, ohne vom Sattel abzusteigen, und mit den Füßen den Boden erreichen können.

b. Erfahrene Fahrer: Der Sattel sollte etwas höher eingestellt sein, damit Sie die Beine beim Treten maximal ausstrecken können. Beim Anhalten des E-Bikes sollte der Fahrer vom Sattel absteigen.

  1. Räder: Prüfen Sie, ob der Reifendruck ausreichend ist. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel: WELCHEN REIFENDRUCK SOLLTE ICH AUF DIE RÄDER MEINES LEGEND EBIKE SETZEN?
  2. Bremsen: Testen Sie die Bremsen bei niedriger Geschwindigkeit, indem Sie Ihr Gewicht nach hinten verlagern und die Bremshebel leicht betätigen. Seien Sie vorsichtig:

a. Vorderradbremse: Wenn Sie die Vorderradbremse zu stark betätigen, können Sie über den Lenker stürzen.

b. Blockieren der Räder: Wenn Sie zu stark bremsen, können die Räder blockieren, was zum Verlust der Kontrolle oder sogar zu einem Sturz führen kann.

  1. Federung: Wenn Ihr Fahrrad über eine Federung verfügt, machen Sie sich mit der Reaktion auf Bremsbetätigung und Gewichtsveränderungen vertraut.
  2. Mechanische Schaltung: Lernen Sie, mechanisch zu schalten, bevor Sie die elektrische Unterstützung nutzen. So können Sie die maximale Leistung aus Ihrem E-Bike herausholen. Lesen Sie mehr in diesem Artikel:

Kann ich im Stand die Gänge wechseln?

  1. Elektrische Unterstützung: Kontrollieren Sie die Geschwindigkeit des Fahrrads mithilfe der Bremsen und versuchen Sie, den Grad der elektrischen Unterstützung schrittweise zu erhöhen.

ACHTUNG: Das Fahrrad kann aus einer Standposition schnell beschleunigen und dich überraschen. Stelle sicher, dass du immer den nötigen Platz hast.

Did this answer your question? Thanks for the feedback There was a problem submitting your feedback. Please try again later.